Logo des Primär Verlag Textilreinigung Textilreiniger Innung Berlin-Brandenburg

Chronik eines Kleinbetriebes aus Berlin

Eick von WormGestatten Eick, Eick von Worm, darauf lege ich Wert, schließlich sind ja hier nicht alle „Adlig“!

Ich bin das Maskottchen dieses Betriebes, wahrscheinlich auch, weil ich zu einem Wachhund so überhaupt nichts tauge. Wenn Sie meine Hundesprache verstehen könnten, würde ich Ihnen gerne erzählen, wie das hier alles angefangen hat. Dabei war ich beim eigentlichen Beginn noch nicht einmal auf der Welt.

Entstanden ist diese Firma unter dem Namen „Carpet“, was im guten Hundeenglisch so viel wie Teppich heißt. Da mein Herrchen 1997 so etwas wie „Langeweile“ (in der Menschensprache nennt man das auch Arbeitslosigkeit) verspürte, begann er an der Technischen Universität Berlin ein Studium in Betriebswirtschaft.

Um seine Theorie der Dienstleistungswüste Deutschland, an Hand seiner Diplomarbeit zu beweisen, gründete er eine Firma, die im Hausservice Auslegeware reinigte.
Bewaffnet mit nur einem Kärcher zog er durch die Landen und versuchte mit aller Macht diese Firma in die Pleite zu führen, was am Anfang auch zu funktionieren schien.
Um sein Studium zu finanzieren, jobbte er nebenher, als Kraftfahrer in einer Textilreinigung und erhielt hier seine ersten Einblicke in die Materie. Nicht 1989, sondern 1999 war dann das Jahr der „Wende“! Jetzt wurde alles anders!

Eick gibt PfötchenDer entscheidende Grund, war natürlich das ich das Licht der Welt erblickte und da musste es ja bergauf gehen!!!


Also wurde am 1. Dezember 1999 die eigentliche Firma, so wie sie auch heute noch besteht, in der Pettenkoferstrasse gegründet. Übrigens der Vordetachurtisch aus Holz war damals noch ein Ladentisch, an dem man Textilien für die Firma Textilpflege Kindermann annahm. Neu war jetzt, dass hier die Bearbeitung von Hemden, Wäsche und Teppichen stattfand. Man was hab ich manchmal stundenlang, faul auf dem Hof gelegen und mich Hundesauwohl gefühlt.

Filiale Danziger StrasseIm Jahr 2000 eröffneten mein Frauchen und mein Herrchen die nächste, erste richtige Filiale in der Danziger Strasse und stellten ihre erste Mitarbeiterin ein. Noch heute wird auf jeder Weihnachtsfeier ausgewertet, dass sie mich schlicht und weg für einen Flokati hielt, einen Flokati der lebt.

Wenn Sie darüber mehr wissen wollen, müssen Sie sie selber fragen, ich hülle mich in Schweigen!!!

Filiale Boxhagener Strasse Filiale Hohenschönhausen

2003 kam die Filiale in der Boxhagener Strasse und 2004 der Storchenhof dazu.

2004 kam mein Herrchen plötzlich auf die wahnwitzige Idee, ein Fernstudium als Textilreiniger in den Hohensteiner Instituten zu beginnen. Der Auslöser zu diesem Entschluss kam zum einen aus einer Anzeige der Fachzeitschrift „Multivision“, der Firma Multimatik und lag zum zweiten der Tatsache zu Grunde, dass Frauchen, die in diesem Metier einen Facharbeiterbrief besitzt, meinem „Chef“ immer wieder vor Augen führte, welchen „Stuss“ er eigentlich dem Kunden erzählte.

Nur !!! um diesen Zustand zu verändern (glaubt ihm Frauchen heute noch nicht) nahm sich also Herrchen wieder Lehrbücher zur Hand.

In Hohenstein traf er auf Lehrer, die in ihm das Interesse an Detachur und chemischer Reinigung weckten.

Mario mit seiner FrauMit Hilfe und Bürgschaft der Firma Multimatik wurden die Reinigungsmaschinen angeschafft und die Pettenkoferstrasse als „heißer Laden“ ausgebaut.

Am 1. September 2005 wurden die ersten Teile in eigener Regie, chemisch gereinigt und ich durfte nicht mehr rein! So’n Mist!!

Filiale in HönowBald schon kamen die ersten Annahmestellen dazu und allmählich wurde der Platz knapp. So entschloss man sich, den zweiten Flachbau anzumieten und auszubauen.

Am 15. September 2008 eröffneten Frauchen und Herrchen die Filiale in Hönow.

Goldener Kleiderbügel Im März 2009 wurden wir mit dem „Goldenen Kleiderbügel“ ausgezeichnet. Frauchen und Herrchen sind deshalb extra nach Köln geflogen um den Pokal entgegen zu nehmen.

Verleihung Goldener KleiderbügelUnd mich haben die nicht mitgenommen!!!

Aber gratuliert habe ich trotzdem!!!
Man ist ja schließlich ein lieber Hund!!!

Um noch bessere Qualität zu liefern wurde in diesem Jahr auch noch der dritte Bauabschnitt in der Pettenkofer beendet und damit wieder ein neuer Arbeitsplatz speziell für die „Nassstrecke“ geschaffen.

12. September 2009 – Wir feiern unseren 10.Geburtstag. Und endlich darf ich wieder dabei sein!!!Natürlich nur unter der Bedingung, dass ich nicht bettle – So’n Quatsch! Würde ich doch nie tun!!! Ach ja, hatte ich schon erwähnt, dass ich Hunger, besser gesagt Appetit habe?

Eick von Worm Wie es weiter geht, mit unserer Firma? Also so genau kann man das ja nie wissen! Aber ich bin ja da und passe schön auf, dass die nicht Größenwahnsinnig werden. Überings ob die nächste Generation das hier alles mal übernimmt, steht noch nicht fest. Aber „schauen“ wir mal!

Wuff Euer Eicky

Mit der

Reinigungskarte


Kundenkarte Textilreinigung

sparen Sie 10%.Fragen Sie in Ihrer Filiale nach!

Textilreinigung
Mario Worm


Pettenkoferstr. 17
10247 Berlin
Tel: 030/42 01 90 06
Funk: 0172/394 38 57
Seite merken auf:
google Delicious Mister Wong Yahoo